Losgelaufen – Andreas Eller unterwegs durch die Welt

LOSGELAUFEN – VOM ALLGÄU ZUR NORDSEE

Andreas Eller läuft mit seiner Mischlingshündin Tinka längs durch das eigene Land, vom südlichsten zum nördlichsten Punkt Deutschlands. Start ist am Haldenwanger Eck, südlich von Oberstdorf, an der österreichischen Grenze. Ziel ist nach 1300 Kilometern und 44 Etappen der Ellenbogen im Norden der Insel Sylt. Die Bundesländer Bayern, Baden- Württemberg, Hessen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein werden auf einer abwechslungsreichen Landschaft durchwandert. Entlang der Flüsse Iller, Kocher, Tauber, Main, Fulda und Weser findet Andreas immer wieder Begegnungen mit interessanten Menschen. Jeder Kilometer wird auf den eigenen Füßen und Pfoten bewältigt. Ausrüstung und Proviant zieht der Globetrotter auf einem Anhänger hinter sich her.

Deutschland1_500Unter dem Motto „Tinka läuft für Straßenhunde“ will die 18 Monate alte Hündin aus Rhodos Spendengelder für Tierheime sammeln. In seiner neuen Fotoreportage erzählt Andreas Eller über diese außergewöhnliche Reise.

Mit beeindruckender Fotografie, selbstgedrehten Filmsequenzen und authentischer Musik entsteht ein technisch aufwändig gestalteter Vortrag. Im Mittelpunkt stehen viele Geschichten, die lebendig, mitreißend und manchmal auch selbstironisch erzählt werden.

Vortragsdauer 90 oder 60 Minuten.

 

Bilder

Kontakt:

Andreas Eller
Kreuzäckerstraße 7
D-74541 Vellberg

Tel. 07907 - 3593079

www.andreaseller.de
mail@andreaseller.de